2016/2017 Saisonabschluss ?

24. Mai 2017

Und wieder geht eine Saison zu Ende … Bevor wir allerdings mit unserem Saisonrückblick starten, möchten (bzw. müssen – wir sind schließlich keine Erfolgsfans) wir natürlich noch über unser letztes Punktspiel berichten. #esistvorbeibyebyejunimond

Wir waren zu Gast beim diesjährigen (doppelten) Landesmeister. Auch an dieser Stelle erst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die SV Henstedt-Ulzburg Frauen II. Wir mussten aufgrund einer Vielzahl an Verletzungen stark dezimiert auflaufen. Das soll aber natürlich keine Ausrede sein. Wir fanden zu Beginn nicht recht ins Spiel und ließen unseren Gastgeberinnen zu viel Raum für saubere Spielzüge, sodass es zur Halbzeit bereits 0:3 aus unserer Sicht stand. Nach der Halbzeit fingen wir uns und machten mehr Druck. Mit Stolz können wir daher sagen, dass wir verdient die zweite Halbzeit 3:2 für uns entschieden haben. Natürlich ändert das nichts an der verdienten Niederlage, aber wer uns kennt weiß, dass wir lieber über die positiven Nebenschauplätze berichten als uns nur durch negative Fakten zu quälen. Schlussendlich wünschen wir dem sympathischen Gastgeber (irgendwann zeigen wir euch übrigens mal, wie man bei uns in Klausdorf die perfekte Grillwurst zubereitet) alles Liebe für die kommende Relegation und drücken die Daumen, dass der Aufstieg realisiert werden kann. ?? #timetosaygoodbye

Nun aber zurück auf Anfang:
Die meisten Facebook-Fans sind schon länger dabei und wissen somit natürlich, dass wir die erfolgreiche Vize-Meisterschaft 2014/2015 mit einem fast Abstieg in der vergangenen Saison gekrönt haben.#startedfromthebottom

Die aktuelle Saison stand unter einem anderen Stern: Gefühlt kam wirklich täglich ein neuer Kontakt in der internen WhatsApp-Gruppe hinzu. Uns war also schnell klar, wie es in dieser Saison möglicherweise laufen könnte. Ein beruhigendes Gefühl für alle Beteiligten. #makeklausigreatagain

Doch so viele Neuzugänge – an dieser Stelle sei gesagt, dass wir uns über jeden einzelnen sehr gefreut haben und dementsprechend keinen explizit hervorheben können- bergen natürlich auch einiges an Risiko. Gerade was die Integration und die Stimmung innerhalb der Mannschaft betrifft. Wir können auch hier nur noch mal betonen, dass wir mit unseren neuen Mädels das ganz große Los gezogen haben. Obwohl wieder viele unterschiedliche Charaktere hinzugekommen sind, harmoniert alles hervorragend und jeder schafft es, durch seine individuelle Art zur mannschaftlichen Geschlossenheit beizutragen. Auch auf die Gefahr der zigtausendsten Wiederholung: #DANKE, dass ihr euch für uns entschieden habt! Wir würden keinen von euch eintauschen wollen…außer wenn wir euch im Panini-Sammelalbum doppelt haben. ???#wasfür1Team

Trotz bester Voraussetzungen verlief unser Saisonstart eher ausbaufähig. Stark ausbaufähig, wenn wir da mal genau sind. Anders als auf der Konsole gibt es leider keinen Knopf, um einfach von vorne zu starten ?. Ansonsten hätten wir diesen direkt nach dem zweiten Spieltag betätigt. Schade drum! Auf ein Unentschieden beim TSV Schönberg, folgte eine Niederlage beim TSV Russee. Mist! Die Neustart-Methode ist noch nicht erfunden – wir mussten also andere Wege entwickeln um in den #nothingsgonnastopusnow Modus zu gelangen ?.

Mit Erfolg: drei Siege (TSV Ratekau Frauenfussball, 1. Damen SSC Hagen Ahrensburg, Rot-Schwarz Kiel – 1.Damen) waren der verdiente Lohn. Gerade als wir dachten, endlich läuft es, kam der nächste Dämpfer – in Form von drei Niederlagen. Vor allem das 0:4 in Meldorf war schmerzhaft. Nach diesem Spiel entschieden unsere Trainer dann, dass eine Systemänderung der Schlüssel zum Erfolg sein könnte ?. Sie behielten Recht und so konnten wir uns über einen schönen YESvember freuen ?. #letsgetitstarted #yippie
Auf dem YESvember folgte die Winterpause. Wir standen auf Platz 5 und wussten nicht so recht, ob wir uns über diese Leistung freuen oder ärgern sollten. Wenn man bedenkt, dass wir in der vorherigen Saison überwiegend über die individuelle Klasse kamen (um mal den Trainer zu zitieren: der Ball wird zu Anny gespielt und dann wird zugeschaut, wie sie es richten soll), wahrscheinlich ein ganz normaler Prozess. Wir mussten erst wieder erlernen, was es heißt Verantwortung zu übernehmen ?. #nimmduichhabihnsicher

Nach der Hinrunde ging es in die Hallensaison. Zumindest diese lässt sich nun schnell (nicht nur für unsere Verhältnisse) zusammenfassen: Wir spielten zwei Turniere und untertrafen bei beiden unsere internen Erwartungen. Die Gründe dafür sind vielfältig und bleiben intern. Wenigstens haben wir uns hier für die kommende Saison viel Luft nach oben gelassen. Das positive heraussuchen klappt also weiterhin ganz hervorragend ??. #küstenkinderkennengegenwind

Im Anschluss ging es dann endlich wieder raus ⛅️. Wir wollten den Aufwind der letzten Spiele mitnehmen und daran anknüpfen. Das klappte bis zum 22.03.2017 hervorragend ?. An diesem Tag ging es nach Ratekau. So viel sei gesagt: Wir erlebten ein Debakel. Ratekau war uns an diesem Tag in so ziemlich allem überlegen. Ein ziemlich besch…eidenes Gefühl ?.
Mit Wut im Bauch fuhren wir 4 Tage später nach Ahrensburg. In der Anfangsviertelstunde machte Ahrensburg all das, was wir uns vorgenommen hatten. Nach einer aufbauenden Halbzeitansprache kämpften wir uns von Minute zu Minute mehr in das Spielgeschehen und ließen uns von keinem Rückschlag abschrecken. Am Ende krönten wir diese unfassbare Willensleistung mit einem knappen 4:3 Sieg. Spätestens nach diesem Spiel war allen klar, was man gemeinsam erreichen kann ??. #wirkönnenallesschaffen #wirmüssennurwollen

Ab diesem Zeitpunkt fingen wir an uns jeder widrigen Gegebenheit zu stellen. Egal ob es drei wichtige Ausfälle am Spieltag waren (2:2 gegen Rot-Schwarz) oder drei Spiele mit nur 11(,5) Spielerinnen (Schönberg, Eichholzer SV, Henstedt-Ulzburg). Jeder merkte, dass er den Unterschied machen konnte und Verantwortung gemeinsam getragen werden muss. Und auch wenn wir uns individuell enorm verbessert haben, ist vor allem die mannschaftliche Entwicklung hervorzuheben. Wir sind an einem Punkt, an dem wir es immer irgendwie schaffen, vereinzelte Ausfälle abzufangen und als Team füreinander einzustehen ???. #nowwerehere

Aber natürlich gab es in der Rückrunde auch Rückschläge zu verkraften. Den wahrscheinlich schmerzhaftesten Rückschlag, erlitten wir auf dem Professor-Peters-Platz. Wir hatten uns so viel vorgenommen, am Ende aber viel zu wenig gezeigt. Am meisten schmerzt die Gewissheit, dass es die Mannschaft ins Finale geschafft hat, die es in diesem Spiel ein bisschen mehr wollte ??. #crymeariver

Und auch in unserem letzten Pflichtspiel verpassten wir es, einen Titel mit nach Klausdorf zu nehmen. Wie schön wäre es gewesen, diesen Text mit „Rückrundenmeister“ oder „Heimtabellen-Meister“ abzuschließen?! Wir werden es in dieser Saison leider nicht mehr erfahren. In sämtlichen Tabellen ist uns der Landesmeister entwischt. Auch hier gratulieren wir den Damen vom SV Henstedt-Ulzburg zum Titel. #thewinnertakesitall
Aber wer die TSVK-Redaktion kennt, der weiß, dass wir nicht so schnell aufgeben. Stellt euch eben Trommelwirbel vor und haltet mal kurz andächtig die Luft an: Wir sind die beste SH-Liga Mannschaft des Kreisfußballverband Kiel und dazu sogar die grünste ?⚽️. #champagnelife #dasbesteauszweikreisen

Und ganz nebenbei ist Platz 3 in der Liga natürlich auch nicht zu verachten. Genauso wie der Vizetitel in den Kategorien „beste Rückrundenmannschaft“ und „beste Heimmannschaft“. Darauf werden wir in der kommenden Saison aufbauen. Der erste Schritt ist gemacht. Die FuPa-Kamera für erstklassige Spielaufnahmen ist bereits bestellt ?. KLAUsdorf macht also seinen Namen alle Ehre und lernt durch die Ideen unserer innovativen Hightech-Freunde aus dem schönen Meimersdorf. Wir hoffen, ihr steht uns für Fragen zur Kamerabedienung zur Verfügung, liebe Nachbarn. #rotgrünschwäche?❤️

Wir haben aus dieser Saison vieles mitgenommen und viele neue Erkenntnisse gesammelt. Spätestens seit dem Rückspiel gegen Schönberg wissen wir, dass die Steigerung vom Ironman, Superman und Spiderman, eindeutig Hartmann sein muss ?. Und genauso können wir mit Fug und Recht behaupten, dass niemand besser aktuelle Spielstände zusammenfassen kann als Anne. Wir wissen, wer am meisten jammert und dabei trotzdem ganz gut Fußball spielt und wer so manch dickes Ding (die Rede ist selbstverständlich nur von Fröschen) nicht in die Hand nehmen wird. Und wir wissen – Dank einer wundervollen Ansprache im Kreis- auch, dass man sich bei Klausdorf in der Abwehr ausruhen soll, sofern man mal nicht mehr kann. #dankekalle #dankenessi #dankeaila #dankeanny #dankeanne

Bevor wir dank weiterer Insider abschweifen, wollen wir uns herzlich bei all denjenigen bedanken, die uns diese wirklich tolle Saison ermöglicht haben. Wir wissen, dass das Sponsoring, welches wir in den vergangenen Jahren genießen durften, nicht selbstverständlich ist und hoffen, auch in Zukunft auf euch zählen zu dürfen! ??#ohnemoosnixlos

Und auch auf anderem Wege wurden wir in der vergangenen Saison hervorragend unterstützt. Als erstes wollen wir uns bei all den Zuschauern bedanken, die immer wieder den Weg zum Aubrook auf sich genommen haben ?! Und auch Axel Schümann wollen wir an dieser Stelle hervorheben. Lieber Axel, vielen Dank, dass du auch in der vergangenen Saison immer wieder in Klausdorf zu Besuch warst und deine Kamera dabei hattest. Wir freuen uns jedes Mal wieder, wenn du uns an deinen tollen Fotografien teilhaben lässt und uns durch dein Talent ins richtige Licht rückst ?. #leidergeil

Nun verfassen wir diesen Text ja bewusst über Facebook – für Twitter fehlt uns leider die Kurzfassungsgabe- und wollen uns in diesem Zusammenhang natürlich auch bei all denjenigen bedanken, die sich unsere Beiträge ansehen und durchlesen. Wir würden uns natürlich auch für einen einzigen Leser hinsetzen und weiterhin Texte verfassen. So wie es aktuell läuft, gefällt es uns aber schon irgendwie besser. Und auch wenn unser Humor nicht jeden Geschmack trifft, teilweise zugegeben flach ist und die Beiträge manchmal arg ausgeschmückt sind, ist die Resonanz überwiegend positiv. DANKE ihr LIEBEN! Und wenn wir ehrlich sind, können wir all den 333 Likern schon einen ziemlich guten Geschmack attestieren ??????. #kurzfassenkönnenwirnicht #140zeilensindwasfürdieüberschrift #eigenlobstinkt

Am 9. Juni geht es für uns nun auf Saisonanschlussfahrt zum Vrouwentoernooi Gramsbergen (Holland ??). Vor zwei Jahren gelang uns bereits der Sieg im sog. B-Turnier?. Unser Ziel ist es natürlich diesen Titel erneut zu holen. Aber selbstverständlich kommt auch der Spaß in Holland nicht zu kurz. Nach einem anstrengenden Spieltag wird beim gemeinsamen Grillen das eine oder andere Kaltgetränk ? genossen und später am Abend dann gemeinsam im Partyzelt die ? rausgelassen und hoffentlich wieder ein Sieg gefeiert. Ganz besonders freuen wir uns, dass wir dieses Jahr zum ersten Mal nicht allein anreisen werden. Begleitet werden wir von der wohl coolsten zweiten Mannschaft, die es auf diesem Planeten ? gibt: TSV Klausdorf 2. Frauen. Auch bei euch wollen wir uns an dieser Stelle für die grandiose Zusammenarbeit während der Saison bedanken. Wir können es kaum erwarten mit euch gemeinsam die erfolgreiche Saison zu feiern! In diesem Sinne Proooost ????

Und für die Leute, die wirklich bis zu diesem Punkt gekommen sind:
Auch in der kommenden Saison werden wir eine schlagkräftige Truppe an den Start schicken und wieder alles dafür geben, unter die Top-3 zu kommen. Da wir auch nach dieser Saison einige schmerzhafte Abgänge verkraften (dazu zu späterem Zeitpunkt mehr) müssen, suchen wir weiterhin dringend nach frischem Blut. Es ist für uns unerheblich aus welcher Liga DU aktuell kommst. Du musst keine zweite Maike Timmermann oder Annika Liedtke (die gehören schließlich bereits zum Team) sein, um uns zu bereichern. Wichtig ist vor allem, dass du Lust hast dich Weiterzuentwickeln und bereit bist, auch mal außerhalb des Fußballfeldes Zeit mit uns zu verbringen. In der Vergangenheit wurde uns allerdings regelmäßig attestiert, dass wir es Neuzugängen einfach machen und gar nicht mal so blöde Zeitgenossen wären. Davon also nicht direkt abschrecken lassen! Wenn DU dir also vorstellen könntest, bei uns reinzupassen, melde dich gerne per privater Nachricht oder komme zu unserem letzten Probetraining am 02.06.2017. Wenn DU einfach Lust auf einen Tapetenwechsel hast und uns gerne einmal unverbindlich kennenlernen möchtest, dann bist du natürlich genauso willkommen. Und falls der Tag des Probetrainings nicht passt, werden wir auch eine Lösung finden. Einfach durch eine private Nachricht an unsere Facebook-Seite auf dich aufmerksam machen ?.
#dritterplatz #siegertreppchen #grün #renntbeiuns #danke? #hollandistnureinmalinjahr #abschussfahrt #Prost #wasinhollandpassiertbleibtindänemark #wasfür1life #keinpegelohneschlegel #dasistdieoberregel


KATEGORIE:1. Frauen // TSV Klausdorf , 2. Frauen // TSV Klausdorf
TAGS: , , , , , , , , , , , , ,

Über den/die Autor/in

Sandra Kahlke


Schreibe einen Kommentar

Sieg gegen den TSV Russee

  • Impressionen – TSVK vs TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
  • Impressionen – TSVK vs. TSV Russee
1. Frauen // TSV Klausdorf Grün Frauenfußball 1. Frauen Zusammenhalt Wir sind Klausdorf TSV Klausdorf grüne Seite der Macht 2. Frauen // TSV Klausdorf 2. Frauen Oberliga Kreisliga SH-Liga Derby Fußball Frauen Fußball wholetthefrogout Pokal Neuzugänge Klausdorf U17 Team Danke Hallenturnier Schwentinental Kreisklasse Schwitzen Vorbereitung TSVK Juniorinnen U15 SG Wellsee-Klausdorf Probetraining SH-Liga Frauen ErsterSpieltag Nicht aufgeben Pokalfinale Spielausfall Landesmeisterschaften Saisonauftakt Schiedsrichter SG Klausdorf/Wellsee Gute Besserung! Mädchenfußball Ostufer Derby
Unsere Sponsoren
Werbeagentur schweitzer media gmbh aus Kiel
Sport Bargfrede
Sporthaus Gehrmann Mode und Schuhe Online Shop